Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden
Brokervergleich
XTB
TESTERGEBNIS
99 / 100
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Unsere XTB CFD Erfahrungen: Trading mit börsennotiertem Unternehmen

XTB ist ein polnischer Broker, der nach eigenen Angaben der viertgrößte börsennotierte CFD-Broker der Welt ist. Das Unternehmen hat sich auf CFD- und Forex-Trading spezialisiert und hat eine Niederlassung in Deutschland. Das macht den Broker für deutsche Kunden natürlich sehr interessant, da kaum ein CFD-Broker mit einer offiziellen Niederlassung hierzulande vertreten ist.

Wir berichten von unseren XTB CFD Erfahrungen und sagen Ihnen, welche Besonderheiten in unserem Test aufgefallen sind. Dafür haben wir XTB auf unserer bewährten Kriterien getestet und ein möglichst objektives Testergebnis erstellt.

  • Günstige Gebührenstruktur
  • Gute Auswahl an Basiswerten
  • Trading auch über eigene Handelsplattform
  • Konflikte mit Finanzaufsicht
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld
XTB Stärken und Schwächen
  • Günstige Gebührenstruktur
  • Gute Auswahl an Basiswerten
  • Trading auch über eigene Handelsplattform
  • Konflikte mit Finanzaufsicht

XTB offen für viele Kunden

Christian Kremer von XTB hat die Zielgruppe des Brokers selbst folgendermaßen beantwortet. XTB eignet sich demnach für jeden,:

  • Der seiner Bank einen Schritt voraus sein will
  • Dem die aktuellen Zinsen zu niedrig sind
  • Der seine Positionen im Aktienmarkt absichern möchte
  • Ambitionierten Vollzeitrader, der mit professionellem Werkzeug arbeiten möchte

Tatsächlich ist die Beantwortung der Frage, für wen sich XTB eignet sicherlich etwas komplexer. Vor allem müssen Kunden natürlich in der Lage und willens sein, das hohe Risiko beim CFD-Trading einzugehen.

Wenn dies der Fall ist, ist es jedoch nicht unwahrscheinlich, dass es eine XTB CFD Konto gibt, das seine Anforderungen erfüllt. Der Broker bietet letztlich zwei unterschiedliche Funktionsweisen an.

Zum einen bietet er im Standard-Konto seine Dienste als Market Maker an. Hier werden die Orders also direkt ausgeführt und XTB steht als Handelspartner zur Verfügung. Trader bezahlen die Gebühren für diesen Dienst über erhöhte Spreads.

Auf der anderen Seite bietet das Unternehmen jedoch auch STP-Trading mit eigenem Liquiditätspool. Trader müssen dafür den Pro-Account wählen. Die Abrechnung erfolgt in diesem Fall auf der Basis einer fixen Kommission.

Absolute Einsteiger könnten bei ihren ersten Trading-Versuchen durchaus etwas überfordert von dem Angebot des Brokers sein. Deswegen sollten sie erst in einem XTB Demokonto risikofrei XTB CFD Erfahrungen sammeln und sich mit Hilfe von Webinaren und Academy an das Trading herantasten. Eben so können bei XTB Forex Erfahrungen gesammelt werden.

XTB CFD Konto

XTB grundsätzlich mit guten Gebühren

Wie hoch die XTB Gebühren sind, hängt auch vom gewählten Konto ab. Nutzer des XTB-Standard-Kontos zahlen einen deutlich höheren Spread, als die aktuellen Kurse am freien Markt sind. Allerdings sind in diesen Kursdifferenzen natürlich die Tradingkosten enthalten. Derzeit bietet der Broker die folgenden Spreads an:

  • EURUSD: 0.8 Pips
  • DE30: 0.9 Punkte
  • Gold: 0.3 Punkte
  • Aktien CFDs: 0.08 % und mindestens 8 Euro
  • Bitcoin: 1 % des Marktpreises

Damit bietet das Unternehmen grundsätzlich faire Gebühren an. Viele Trader werden Schwierigkeiten haben, einen anderen Market Maker zu finden, der mit einer geringen Mindesteinzahlung dennoch so günstige Konditionen bietet.

Natürlich müssen Kunden auch Übernachtgebühren beachten. Hier sind die Gebühren von XTB durchschnittlich für die meisten Basiswerte.

Anders erfolgt die Abrechnung im Pro-Konto. Hier bietet der Broker die Kurse des Referenzmarktes und erhebt selbst eine Kommission von 3,50 Euro je Kauf und Verkauf pro Lot. Mit 7 Euro je Turn bewegt sich XTB in einem üblichen Rahmen.

Auch zusätzliche Kosten müssen Trader kaum fürchten. Ein Depotführungsentgelt gibt es nicht. Nur dann, wenn Nutzer ein Jahr lang inaktiv sind, erhebt das Unternehmen eine Inaktivitätsgebühr von 10 Euro. Der Kontostand kann allerdings nicht negativ werden.

Kunden müssen zudem Auszahlungsgebühren beachten. Sie betragen ebenfalls 10 Euro und fallen dann an, wenn der Auszahlungsbetrag unter 200 Euro liegt.

CFD Service – 79% verlieren Geld

Gute CFD-Auswahl bei XTB

XTB bietet eine gute Auswahl an unterschiedlichen Basiswerten und deckt dabei die wichtigsten Assetklassen ab.

  • 49 Devisen und 25 Kryptowährungen
  • 37 Indizes und 101 ETFs
  • 21 Rohstoffe
  • 640 Aktien-CFDs

Herausragend ist dabei sicherlich der Umstand, dass Nutzer 25 Kryptowährungen handeln können. Kaum ein anderer CFD-Broker bietet in diesem Segment eine so große Auswahl. Natürlich hat das Unternehmen somit weit mehr als Bitcoin, Ether und Ripple zu bieten, wie es bei den meisten andere der Fall ist. Stattdessen finden sich einige unbekanntere Coins in der Auswahl.

Auch im Rahmen der Indizes bietet XTB deutlich mehr als das klassische Dutzend. Hier können Nutzer auch asiatische, osteuropäische und südamerikanische Märkte handeln und Kenntnisse bestimmter Regionen so optimal nutzen.

Auch die Vielseitigkeit bei den Rohstoffen überzeugt viele Trader. Sie können hier nicht nur die typischen Basiswerte wie Gold, Silber und Öl handeln. Auch Rohstoffe und weitere Metalle und Energien zählen zum Angebot.

Im Rahmen des Forex-Handels bietet der Broker wenig Überraschungen. Knapp 50 Währungspaare sind jedoch sicherlich ein guter Wert und der Broker wird die meisten Trader damit völlig zufriedenstellen.

Insgesamt bietet der Broker mehr als 3.000 Basiswerte an. Nutzer können ETFs und Aktien auch als tatsächliche Wertpapiere handeln, ohne den Zwischenschritt über CFDs zu gehen.

XTB Konto

xStation 5 oder MT4? Trader haben die Wahl

XTB überzeugt damit, nicht nur den MT4 als Handelsplattform anzubieten, sondern darüber hinaus auch eine eigene Trading-Software anzubieten. Dies wirkt sich ohne Frage positiv auf unsere XTB Bewertung aus. Nur wenige Broker gehen noch diesen Aufwand, zumal die meisten Trader ohnehin nur mit dem MT4 handeln möchte, da sie diesen schon kennen.

In diesem Fall bietet XTB mit der xStation allerdings durchaus eine konkurrenzfähige Handelsplattform an. Grund dafür, dass das Unternehmen eine eigene Software anbietet, ist sicherlich auch das vergleichsweise hohe Alter des Brokers. Viele CFD-Broker wurden deutlich nach 2002 gegründet, also zu einer Zeit, als sich der MT4 schon gegen die Konkurrenz durchgesetzt hatte.

XTB hat als früher Anbieter von gehebeltem Handel allerdings zuerst auf die eigene Handelsplattform gesetzt und diese stetig weiterentwickelt. Der MetaTrader 4 kam dann als zusätzliches Angebot hinzu, um die Fans dieser Handelsplattform nicht abzuschrecken.

Die Wahl zwischen beiden Softwares kann jedoch durchaus schwierig sein. Beide bieten viele Funktionen und ermöglichen so Chartanalysen auf sehr hohem Niveau. Der MetaTrader 4 hat allerdings seine große Community auf seiner Seite. Durch die zahlreichen Weiterentwicklungen hat die Trading-Software für Trader einen klaren Vorsprung, für die die umfangreiche Grundausstattung des Brokers nicht ausreicht.

CFD Service – 79% verlieren Geld

XTB ist börsennotierter Broker

XTB wurde schon 2002 in Warschau gegründet. Das Unternehmen zählte zu den ersten, die in Polen Hebelprodukte angeboten haben. Seit 2005 ist der Broker durch die polnische Finanzdienstleistungsaufsicht KNF autorisiert.

2007 folgte die Expansion nach Tschechien. Seit 2008 können auch deutsche Kunden mit XTB CFD Erfahrungen sammeln. Inzwischen ist der Broker auch in Großbritannien und in der Türkei reguliert und in 12 Ländern vertreten. 2016 erfolgte der Börsengang. Seitdem ist das Unternehmen an der Börse gelistet. Inzwischen ist es nach eigenen Angaben der viertgrößte börsennotierte CFD-Broker.

Das Unternehmen verfügt auch heute noch über eine Niederlassung in Frankfurt am Main. XTB wird jedoch nicht durch die BaFin reguliert. Deutsche Kunden werden in der Regel Kunden des polnischen Unternehmensteil. Das bedeutet, dass ihre Einlagen bis zu einer Summe von 22.000 Euro im Insolvenzfall abgesichert sind.

XTB ist allerdings kein unbeschriebenes Blatt. So verurteilte die polnische KNF im Jahr 2018 zu einer Strafe in Höhe von 2.7 Millionen US-Dollar. Grund waren 50 Fälle, in denen der Broker Kundenorders nicht entsprechend den Regularien ausgeführt haben soll. Der Broker legte gegen diese Strafe jedoch Einspruch ein.

Leider verhält sich auch die KNF in diesem Fall nicht ausreichend transparent. Interessenten können so nur schwer nachvollziehen, welcher Vergehen sich der Broker schuldig gemacht haben soll. Seit den Anschuldigungen veröffentlicht das Unternehmen Daten zu den Orderausführungen, um seine Vertrauenswürdigkeit zu untermauern.

XTB CFD Account

Sicherheit bei XTB

XTB verzichtet in allen Kontomodellen auf die Nachschusspflicht. Bei herkömmlichen Konten für Privatkunden ist dies innerhalb der EU inzwischen vorgeschrieben. Etwas überraschend ist jedoch, dass dies selbst für die Konten gilt, deren Kunden als professionell eingestuft worden sind.

Für Privatkunden beträgt der maximale Hebel 1:30. Auch hier findet sich die übliche Beschränkung innerhalb der EU wieder. Dieser Hebel findet vor allem im Bereich des Währungshandels Anwendung. Nutzer, die andere Werte handeln möchten, können die Positionen also nicht im gleichen Maße per Leverage vergrößern.

Dies ist der Volatilität der Basiswerte geschuldet und schützt letztlich nicht nur den Broker, sondern auch den Kunden.

Darüber hinaus bietet XTB allerdings keine besonderen Programme oder Schutzmechanismen. Natürlich erlaubt der Broker das Setzen von Stops oder Stop Loss-Order. Allerdings garantiert XTB diese nicht und es gibt auch keine Möglichkeit, eine Garantie gegen einen Aufpreis zu erwerben.

Natürlich nutzt der Broker segregierte Konten, um Kundengelder zu verwahren. Sie lagern also getrennt vom Vermögenskapital und dürften dementsprechend auch nicht unter die Insolvenzmasse fallen, falls der Broker zahlungsunfähig wird. Außerdem sind Beträge bis zu 3.000 Euro zu 100 % und bis zu 22.000 Euro zu 90 % durch die polnische Finanzaufsichtsbehörde abgedeckt. Im Zweifelsfall können Kunden also davon ausgehen, diesen Betrag zurückzuerhalten.

Wie beim CFD-Trading generell gilt auch bei XTB, dass Trader keinesfalls Geld einzahlen sollten, das sie nicht verlieren können.

CFD Service – 79% verlieren Geld

Support von XTB als eindeutige Stärke

Viele Kunden, die mit XTB CFD Erfahrungen gemacht haben, loben vor allem den guten Service des Brokers. Möglich wird dies für deutsche Kunden natürlich erst durch die Niederlassung in Frankfurt am Main.

Auf diese Weise ist Support auch in deutscher Sprache möglich. Der Broker hat gleich vier Hotlines eingerichtet, um auf verschiedene Anliegen möglichst schnell eingehen zu könne. Darüber hinaus ist es auch möglich, den Live Chat zu kontaktieren oder die E-Mail zu nutzen. In Zeiten, in denen der Live Chat nicht betreut wird, ist es möglich, ihn als eine Art Kontaktformular zu nutzen.

Der Broker hat zudem eine FAQ-Sektion eingerichtet. Hier können Interessenten und Kunden sich viele Fragen selbst einfach beantworten und müssen nicht auf den Support zurückgreifen.

Die Webseite ist zudem in verständlichem Deutsch gehalten. Auch die rechtlichen Dokumente lassen sich auf Deutsch abrufen. Eine weitere Sprache, die der Broker beherrscht, ist natürlich polnisch. Damit ist es nicht zwangsläufig notwendig, Englisch zu beherrschen, um bei dem Broker aktiv zu sein.

Eine leichte sprachliche Einschränkung existierte allerdings dennoch. Nutzer, die außerhalb der deutschen Geschäftszeiten anrufen, werden an eine internationale Hotline verwiesen. Dort müssen sie sich auf Englisch verständigen. Da dies nur im Notfall notwendig ist, ist diese Einschränkung sicherlich verschmerzbar.

XTB Plattform

Webinare und häufige Marktanalysen – Service richtet sich nach Einzahlung

Um zu bewerten, ob die XTB Gebühren fair sind, ist es natürlich sehr sinnvoll, auch die Zusatzangebote und Bildungsmaterialien in die Wertung einzubeziehen.

Für Einsteiger bietet das Unternehmen eine Trading Academy. Hier finden sich vier unterschiedliche Kurse, die nach dem Wissenstand geordnet sind. Kunden haben allerdings auch Zugriff auf die einzelnen Lektionen, falls sie bestimmte Themen vertiefen möchten.

Das wichtigere Angebot für die meisten Kunden dürften allerdings die Webinare sein, die XTB anbietet. Derzeit finden drei Webinare in der Woche statt. Eine Besonderheit ist, dass keines dieser Webinare Grundlagen behandelt. Stattdessen handelt es sich um aktuelle Marktanalysen und Live Trading. Diese Form des Webinars ist allerdings dazu geeignet, Trader mit unterschiedlichen Kenntnisständen weiterzuhelfen.

Etwas bedauerlich ist der Umstand, dass der Broker sein Service-Angebot an der Einzahlung und dem Handelsumsatz festmacht. Im Basis-Level erhalten Trader zwar Zugang zu den Lernmaterialien und den öffentlichen Analysen, darüber hinaus jedoch keine weiteren Informationen.

Im Plus Account (3.000 Euro Mindesteinlage, 5 Lot) können Kunden auch Premium-Nachrichte und -Kommentare erhalten. Außerdem werden sie auf Wunsch per E-Mail benachrichtigt und können zu Events eingeladen werden.

Ab dem VIP-Service-Level (25.000 Euro Einlage, 200 Lot Handelsvolumen) können Trader eine Marktanalyse zu ihrem Wunsch-Basiswert beantragen. Außerdem profitieren sie von Eins-zu-eins-Schulungen und haben Direktkontakt zu den Marktanalysten.

CFD Service – 79% verlieren Geld

Auszeichnungen eher Marketing als Qualitätsmerkmal

Für viele Interessenten ist es besonders wichtig zu erfahren, welche XTB Bewertung unabhängige und bekannte Testredaktionen vornehmen würden. Der Broker kann allerdings keine Auszeichnungen aus den letzten Jahren vorweisen, die nicht innerhalb der Branche vergeben wurden.

So wurde der Broker zwar durchaus ausgezeichnet, so beispielweise als Bester CFD Broker 2019 von der M&A Today oder von AboZForex.com 2017. Auch die OnlinePersonal Wealth-Awards scheinen im Jahr 2016 viel von dem Broker gehalten zu haben.

Allerdings haben all diese Auszeichnungen den Nachteil, dass es sich um Branchen-Awards handelt. Das bedeutet, dass die Broker nicht aus Sicht der Anleger und Kunden getestet wurden.

Die anderen Auszeichnungen des Brokers können inzwischen als veraltet gelten. So konnte das Unternehmen 2013 zwar auch die Leser der Börse am Sonntag überzeugen und die Broker-Wahl 2010 gewinnen, allerdings konnten die Erfolge nicht wiederholt werden. Dementsprechend haben sei heute kaum noch eine Aussagekraft über die Qualität des Brokers.

In der Presse ist XTB durchaus bekannt. Der Broker platziert immer wieder Analysen seiner Angestellten in der Fachpresse und bleibt so im Gespräch. Dies kann allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Unternehmen sich teilweise in der Außendarstellung selbst schadet. So liefert sich das Unternehmen in der polnischen Presse Schlammschlachten mit ehemaligen Kunden.

XTB CFD MetaTrader

XTB Test im Demokonto

Trader, die sich für das Angebot von XTB interessieren, können im Demokonto kostenfrei und ohne zusätzliches Risiko mit XTB Erfahrungen sammeln, bevor sie sich anmelden. Das Demokonto steht ihnen dann 30 Tage zur Verfügung, in denen sie das Angebot auf Herz und Nieren testen können.

Um ein Demokonto bei XTB zu eröffnen, ist es leider notwendig dem Broker die Erlaubnis zu erteilen, ihn zu kontaktieren. XTB ist zwar nicht als aufdringlich bekannt, dennoch kann dies störend sein. Nutzer können die Erlaubnis dazu allerdings direkt im Anschluss widerrufen.

Etwas unglücklich ist auch, dass es bei der Registrierung zum Demokonto erst so wirkt, als sei nur die E-Mail-Adresse erforderlich. Im Anschluss daran müssen Kunden jedoch auch ihre Handynummer angeben, haben jedoch auf der Seite zuvor schon die Einstimmung gegeben, kontaktiert zu werden.

Dieses Vorgehen ist natürlich nicht illegal, sondern ein typischer Marketingtrick. Allerdings bevorzugen viele Transparenz und Fairness bei ihrem CFD Broker.

Eine spätere Umänderung in ein richtiges Konto ist sehr leicht möglich. Nutzer können sich aus dem Demokonto heraus richtig anmelden und ihre Daten ergänzen. Natürlich sollten sie darauf achten, dass die Daten noch verifiziert werden müssen. Dies ist notwendig, um Geldwäsche zu verhindern. Sie können vorher kein Geld auszahlen, eine Einzahlung ist jedoch schon früher möglich.

CFD Service – 79% verlieren Geld

Was macht XTB besonders gut? Hat der Broker bedeutende Schwächen?

XTB hat eine sehr breite Auswahl und grundsätzlich auch faire Gebühren. Lobenswert ist zudem auch, dass der Broker gleich auf zwei Arten aktiv ist und sowohl als Market Maker als auch als ECN-Broker genutzt werden kann. Dadurch wird er zum optimalen CFD-Broker für Einsteiger, weil diese später das Konto wechseln können und zu Beginn keine Mindesteinzahlung beachten müssen. Positiv ist auch, dass der Kunde zwischen drei Handelsplattformen wählen kann.

Nicht so positiv ist sicherlich der Umstand, dass XTB mit der zuständigen Regulierungsbehörde durchaus bereits Konflikte hatte. Für misstrauische Trader ist der Anbieter somit kein Thema mehr. Auf der anderen Seite sorgt jedoch das Listing an der Börse für mehr Transparenz als bei vielen andere Brokern.

Ein Vorteil sind sicherlich auch die vielen Webinare, die XTB anbietet. Sie eignen sich auch für fortgeschrittenere Trader und können dabei helfen, dass Trader immer informiert bleiben und andere Ansätze und Theorien erfahren. Die Bildungsmaterialien sind für Einsteiger ebenfalls hilfreich.

Professionelle Kunden können hier einen deutlich höheren Hebel nutzen als Privatkunden und das 300-fache investieren. Dennoch verzichtet XTB auf die Nachschusspflicht, was sehr ungewöhnlich ist. Das macht XTB zu einem der ersten Ansprechpartner für Investoren, die ihr Risiko begrenzen möchten.

XTB CFD Trading

Wie einsteigerfreundlich ist XTB?

XTB ist grundsätzlich sehr anfängerfreundlich. Kunden können das Angebot ohne Mindesteinzahlung nutzen, auch wenn dies nur ein Teil der Startbedingungen ist. Die minimale Ordergröße beträgt 0,01 Lots. Auch dies ist ein fairer Wert, der Einsteigern entgegenkommt.

Allerdings sollten Kunden natürlich beachten, dass sie mindestens so viel Geld einzahlen sollten, dass sie je Trade nur ein bis zwei Prozent des gesamten Kapitals riskieren. Sonst ist das Risiko je Position zu groß.

Eine Besonderheit bei XTB ist zudem sicherlich auch, dass der Broker in verschiedenen Kontomodellen unterschiedliche Geschäftsmodelle nutzt und so sowohl als Market Maker als auch als ECN-Broker auftritt. Das bedeutet den großen Vorteil, dass auch Kunden das Kontomodell wechseln können und nicht gleich den Broker wechseln müssen, wenn sie ECN-Trading wünschen.

XTB bietet für Einsteiger Bildungsmaterialien an, die in der Lage sind, bei den ersten Schritten zu helfen. Positiv ist dabei in jedem Fall, dass der Broker auch verschiedene Webinare anbietet, in denen meistens aktuelle Analysen verschiedener Märkte oder auch Live-Trading zum Thema gemacht werden. Damit können gerade auch fortgeschrittene Einsteiger hinzulernen.

XTB bietet zudem auch ein Demokonto an, das Kunden 30 Tage kostenfrei nutzen können. Dieses Angebot sollten Interessenten annehmen, bevor sie ihre erste Position mit Echtgeld eröffnen. Zum einen können sie so risikofrei CFD-Erfahrungen sammeln, zum anderen jedoch auch XTB besser mit anderen Brokern vergleichen.

CFD Service – 79% verlieren Geld

Professioneller Kunde bei XTB werden

XTB gehört zu den Brokern, die es einem bestimmten Kundenkreis ermöglichen, professioneller Kunde zu werden. Wer genügend Erfahrung, Hintergrundwissen und Kapital besitzt und dies auch nachweisen kann, professioneller Kunde werden.

Der besondere Vorteil dabei: Die Nachschusspflicht gilt auch hier nicht. Das bedeutet, dass der Kunde niemals in Gefahr läuft, mehr als sein ursprünglich eingezahltes Kapital zu verlieren. Dies ist alles andere als eine Selbstverständlichkeit und bei den meisten anderen Anbietern verliert der Kunde seinen Schutzstatus mit dem Wechsel des Kontomodells.

Bei XTB können Trader trotzdem deutlich höhere Hebel nutzen. Bis zu 1:200 im Rahmen von Währungen sind dann wieder möglich. Natürlich erhält der Kunde Zugriff auf alle Finanzinstrumente, die XTB auch „normalen“ Privatkunden anbietet.

Den Status als „Professioneller Kunde“ erhalten Trader allerdings nicht einfach so. Sie müssen sich bewerben und dann zwei von drei Kriterien erfüllen:

  • Der Kunde hat ein Vermögen von mindestens einer halben Million Euro
  • Der Kunde war mindestens ein Jahr beruflich im Finanzsektor tätig und hat dort Kenntnisse zum CFD-Handel erworben.
  • Er hat in den letzten vier Quartalen jeweils mindestens zehn Transaktionen mit einem Gegenwert von mindestens 35.000 Euro getätigt

Es reicht also nicht aus, nur erfolgreich zu traden: Kunden müssen viel Kapital mitbringen oder beruflich qualifiziert sein, um als professioneller Kunde zu gelten.

XTB CFD xStation

Fazit: XTB als geeigneter Broker?

XTB ist grundsätzlich für verschieden Zielgruppen geeignet. Trader, die gerade erst mit dem Handel beginnen oder wenig Kapital zur Verfügung haben, können ohne Mindesteinzahlung das Standard-Konto nutzen. Dort tritt XTB als Handelspartner und somit Market Maker auf.

Trader, die hingegen bereits mehr Erfahrung haben oder von Beginn an mehr Kapital riskieren können, können XTB im Pro-Account als STP-Broker nutzen. In beiden Kontomodellen sind die Konditionen sehr ähnlich. Lediglich die XTB Gebühren unterscheiden sich in der Art der Abrechnung. Und natürlich ist auch die Ausführungsart verschieden.

Ein klarer Pluspunkt ist die eigene Handelsplattform xStation 5. Sie stellt eine gute Alternative zum MT4 dar, solange Trader keine Erweiterungen nutzen wollen. Dann könnte eine Umstieg auf den MT4 möglich.

Kundenerfahrungen mit XTB Erfahrungen zeigen immer wieder, dass Kunden den Support sehr schätzen. Die Mitarbeiter sind gut erreichbar und zuvorkommend und tragen so sehr zur Kundenzufriedenheit bei.

Unklarheiten gibt es allerdings immer noch hinsichtlich der Vorwürfe der unfairen Orderausführung durch die polnische Finanzaufsichtsbehörde. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, findet im Demokonto eine risikofreie Möglichkeit, den Broker zu testen.

CFD Service – 79% verlieren Geld

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

TESTERGEBNIS
99 / 100
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld
Auch interessant
IQ Option Forex Trading
Was ist Forex – Der Devisenhandel mit Beispielen verständlich erklärt!
IQ Option Handelsplattform
Was ist ein Pip? – „Percetage in Point “ verständlich mit Definition erklärt!
IQ Option Accounts
Unterschied zwischen Forex und CFD – Beide Handelsarten im Trading Vergleich!
Forex Trading – Beim Devisenhandel Währungspaare weltweit traden!
IQ Option Handelsbedingungen
Forex Spread – Die Kosten und Gebühren im Forex Tradin unter der Lupe!

XTB im Detail

  • Konto ab:
    0€
  • Metatrader:
  • Brokereigene Software:
  • Trading App:
  • Weiterbildungsangebot:
Jetzt zu XTB CFD Service - 79% verlieren Geld

Ratgeber

Demokonto