Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Abmelden
Brokervergleich
XTB
TESTERGEBNIS
96 / 100
Jetzt zu XTB CFD-Service - 79% verlieren Geld

XTB Erfahrungen - Der polnische CFD und Forex Broker mit Bewertung im Test!:

XTB ist ein polnischer CFD- und Forex- Broker, der an der Warschauer Börse gelistet ist. Der Broker konnte schnell in andere Länder expandieren und ist in einem guten Dutzend Länder aktiv. Ziel des Brokers ist es, seine Kunden darin zu unterstützen, dass sie ihre Trading-Ambitionen verwirklichen können.

Wir sagen Ihnen, welche XTB Erfahrungen auf Sie zukommen könnten, weshalb Sie sich für oder gegen den Broker entscheiden sollten und welchen Service XTB Ihnen bieten könnte. Außerdem informieren wir über Auszeichnungen und Besonderheiten des Angebots und haben die Vertrauenswürdigkeit des Brokers genau unter die Lupe genommen.

Jetzt zu XTB CFD-Service - 79% verlieren Geld
XTB Stärken und Schwächen
  • Marktausführung oder Instant
  • Herausragendes Angebot bei Kryptowährungen
  • Verschiedene Service-Level
  • Guter Support
  • Keine namhaften Auszeichnungen in den letzten Jahren

Gebühren sind bei XTB fair

Grundsätzlich bietet XTB Trading zu sehr fairen Konditionen an. Das Unternehmen bietet Spreads ab 0.1 Pips an. Möglich ist dies natürlich lediglich bei EUR/USD als liquidestes Währungspaar. Die Übersicht für einige der wichtigsten Währungspaare, zeigt, dass der Broker zu den günstigeren Anbietern zählt:

  • EURUSD: 0.3 Pip
  • EURCHF: 0.7 Pips
  • USDJPY: 0.5 Pips
  • EURGBP: 0.8 Pips

Indizes wie der DAX lassen sich ab einem Spread von einem Punkt handeln. Der US2000 kann sogar ab 0.4 Punkten gehandelt werden, für den Dow Jones gelten 0.6 Punkte als typischer Spread.

Natürlich sind dies aber nicht die einzigen Kosten, die auf den Kunden zukommen. Es handelt sich stattdessen um die Preise, die am Interbankenmarkt gehandelt werden und dem Broker als Referenz dienen. Die Spreads beginnen bei 0.8 Pips.

Möglich ist allerdings auch eine Abrechnung über Kommission. In diesem Rahmen erhebt der Broker 3,50 Euro je Lot für die Eröffnung sowie Schließung einer Position. Bei Indizes entfallen die Finanzierungkosten offiziell bei CFDs. Bei Futures allerdings nicht, sodass Kunden hier aufpassen müssen. Bei anderen Assets bewegen sich die Finanzierungskosten noch in einem fairen Rahmen, sind allerdings nicht übermäßig günstig.

Nutzer müssen zudem nicht mit Fixkosten kalkulieren. Der Broker bietet die Kontoführung kostenfrei an, solange Kunden aktiv sind. Gebühren für Inaktivität fallen erst ab einem Jahr an und können dann den Kontostand auch dauerhaft nicht übersteigen. Einzahlungen sind kostenfrei. Auszahlungen werden lediglich für Beträge unter 200 Euro fällig.

XTB Gebühren

Breite Auswahl an Basiswerten: Überzeugend bei Kryptowährungen

XTB bietet eine gute und vielseitige Auswahl an Underlyings und deckt dabei sämtliche Assetklassen ab, die für Trader wichtig sind:

  • Devisen und Kryptowährungen
  • Indizes und ETFs
  • Rohstoffe
  • Aktien

Auch innerhalb der Assetklassen haben Kunden Zugriff auf die Basiswerte, die besonders häufig gehandelt werden. So können sie beispielsweise fast 50 Währungspaare handeln. Im Rahmen der Kryptowährungen sind sogar rund 25 Instrumente vorhanden, was eine außergewöhnliche Vielfalt ist.

Nutzer können zudem mehr als 20 globale Indizes handeln. Im Rahmen der ETFs stehen 151 Produkte zur Verfügung, bei den Aktien-CDFS sogar rund 1.600 Wertpapiere und bei Aktien ungefähr 2.000. Komplettiert wird das Angebot durch 21 Rohstoffe, darunter natürlich auch Energieträger und Agrarrohstoffe.

Viele Kunden machen deshalb mit XTB Erfahrungen, die hinsichtlich des Handelsumfangs sehr zufriedenstellend sind.

CFD-Service – 79% verlieren Geld

Über XTB – handelt es sich um einen seriösen Broker?

Wer zum ersten Mal auf den XTB Broker stößt, sollte natürlich stets kritisch hinterfragen, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. XTB zerstreut dabei auf den ersten Blick alle Zweifel. Das Unternehmen ist schließlich:

 

  • in einem Dutzend Länder vertreten,
  • an der Börse notiert,
  • durch die FCA, KNF und CMB reguliert.

Dementsprechend sichert XTB natürlich auch die Kundengelder in einer Einlagensicherung ab. Über die polnische Einlagensicherung sind bis zu 20.000 Euro je Kunde geschützt.

XTB verfügt zudem über eine deutsche Niederlassung in Frankfurt am Main. Das Unternehmen wird von der BaFin jedoch nicht reguliert, sondern ist dort lediglich registriert, was aufgrund von EU-Bestimmungen möglich ist.

Allerdings gilt das Verhältnis von KNF und XTB in den letzten Jahren nicht völlig frei von Reibungen. XTB wurde von der KNF im Jahr 2018 zu einer 2,7 Millionen US-Dollar-Strafe verurteilt. Grund dafür sollen diverse Verstöße bei der Handhabung von Kunden-Orders gewesen sein.

Vor allem soll asymmetrische Slippage zulasten der Trader vorgekommen sein. XTB hat allerdings gegen dieses Urteil Einspruch eingelegt, die tatsächliche Entscheidung steht noch aus.

XTB war sichtlich um Schadensbegrenzung sowie Wiederherstellung eines guten Rufs bemüht. So hat XTB in der Folge Teile der Führungsebene entlassen. Der Widerspruch gegen die von der KNF-ausgerufenen Strafe zeigt natürlich auch eindeutig, dass der Broker die Vorwürfe als nicht gerechtfertigt betrachtet.

Auch wenn XTB teilweise sicherlich an seiner Krisenkommunikation arbeiten musste, gibt es letztlich wenige Gründe anzunehmen, dass das Unternehmen seine Kunden benachteiligt.

Ist XTB ein seriöser Broker?

Zwei Handelsplattformen nutzbar: xStation 5 als Alternative zum MT4

Im Gegensatz zu vielen anderen Brokern beschränkt sich XTB nicht auf den MT4 als Handelsplattform. Stattdessen setzt der Broker auch auf eine eigene Entwicklung. Kunden können die xStation 5 kostenfrei nutzen und darüber alle Basiswerte handeln, die XTB anbietet. Es handelt sich um eine Trading-Software mit vielen Funktionen und Tools, die eine hochwertige Chartanalyse erlaubt. Teil des Angebots sind zudem einige interessante Features wie ein Aktien-Scanner, Trader’s Talk, Top Movers und Marktsentiment.

Als Alternative steht es Kunden auch offen, den MetaTrader 4 zu nutzen. Sie müssen sich allerdings bei der Beantragung des Kontos für eine der beiden Möglichkeiten entscheiden. Grund dafür ist auch, dass nicht in beiden Plattformen die gleichen Werte gehandelt werden können. Dementsprechend ist auch ein unkomplizierter Wechsel nicht möglich. Die meisten Trader werden sich deshalb sicherlich für den MT4 entscheiden.

Die Handelsplattform gilt als die beliebteste Trading-Software für Privatkunden, was auch an den vielen Möglichkeiten liegt, um das Trading zu individualisieren. Nutzer können dank der unkomplizierten Programmiersprache MQL5 einfach selbst Indikatoren und Expert Advisors programmieren und so ihr Trading maßgeblich selbst bestimmen.

Dennoch sollten sich Nutzer nicht zu früh festlegen. Neukunden können ein XTB Demokonto nutzen, um festzustellen, welche Handelsplattform ihren Ansprüchen besser entgegenkommt. Eine Alternative für den MT4 findet sich auf dem Markt nur selten, sodass die xStation 5 einen Test sicherlich wert ist.

CFD-Service – 79% verlieren Geld

XTB mit unterschiedlichen Kontomodellen und Geschäftsmodellen

Welche XTB Erfahrungen Trader machen werden, hängt letztlich auch davon ab, für welches Kontomodell sie sich entscheiden. Das Unternehmen hat zwei Kontotypen und verschiedene Service-Levels im Angebot.

Der Broker bietet auf der einen Seite einen Standard-Account, bei dem direkte Orderausführung dank des Market Makers möglich werden. Hier wird ausschließlich über Spreads abgerechnet.

Auf der anderen Seite besteht im Pro-Account die Möglichkeit, dass ausschließlich Marktausführung genutzt wird und die Abrechnung auf Grundlage von Kommissionen erfolgt. Hier ist die Mindesthandelssumme zudem größer und beträgt 0.1 Lots.

Die Konten unterscheiden sich hingegen nicht im maximal wählbaren Hebel oder den handelbaren Instrumenten. Wer eine größere Hebelwirkung nutzen möchte, muss allerdings nachweisen, dass er finanziell und aufgrund seiner Erfahrung in der Lage ist, das Risiko richtig einzuschätzen. Die EU hat größere Hebelwirkungen aufgrund des Anlegerschutzes verboten.

Darüber hinaus bietet XTB auch drei unterschiedliche Service-Level an: Basis, Plus und VIP. Sie hängen von der Mindestanlage und dem gehandelten Volumen ab und bieten verschiedene Service-Niveaus. Sie sind mit Standard- und Pro-Account kombinierbar.

Insgesamt ist das Angebot von XTB also nicht unbedingt sehr leicht überschaubar. Kunden müssen sich für ein Kontomodell entscheiden, eine Handelsplattform wählen und bestimmen über Einzahlung und Aktivität ihr Servicelevel.

XTB bietet unterschiedliche Kontomodelle

XTB bietet auch Kontomodell für professionelle Kunden

XTB gehört zu den Brokern, die ihren Kunden die Möglichkeit geben, den Anlegerschutz zu umgehen, wenn sie nachweisen können, dass sie entsprechend erfahren sind und das Risiko tragen können.

Wenn ein Kunde sich erfolgreich für das Konto für professionelle Kunden bewerben konnte, kann er deutlich erhöhte Hebel nutzen. Im Rahmen des Währungshandels oder bei beliebten Indizes können Nutzer so das 200-fache ihres Einsatzes investieren.

Dabei ist es nicht unbedingt notwendig, bei XTB Erfahrungen mit dem CFD-Trading gemacht zu haben. Auch die Aktivität bei anderen Brokern kommt dafür in Frage, wenn sie entsprechend nachgewiesen werden kann.

Im Gegensatz zu vielen anderen Brokern gehen professionelle Kunden jedoch hinsichtlich der Gesamthaftung nicht mehr Risiko ein. Auch im Konto für professionelle Trader verzichtet der Broker auf eine Nachschusspflicht. So müssen Trader nicht befürchten, dass sie mehr Geld verlieren, als sie eingezahlt haben.

Kunden sollten sich allerdings darüber im Klaren sein, dass die Einlagen professionelle Trader in keiner Weise durch eine Einlagensicherung geschützt sind. Dementsprechend ist das Risiko durch eine Insolvenz noch einmal deutlich höher zu bewerten, zumal viele ambitionierte Trader recht hohe Summen einzahlen. Die Kundengelder werden dennoch getrennt vom Unternehmensvermögen gelagert, dennoch könnte dies im Ernstfall nicht ausreichen.

Support und Lernmaterial für Einsteiger und Fortgeschrittene

Nutzer, die bei XTB ein Konto eröffnen, erhalten Zugriff auf Bildungsmaterialien. Diese umfassen verschiedene Medien. Einsteiger finden vor allem in der Trading Academy gute Möglichkeiten, sich weiterzubilden, während Fortgeschrittene Webinare nutzen können.

In der Academy sind verschiedene Grundlagen in Einzellektionen erklärt, die zu Kursen zusammengeschlossen wurden und sich an verschiedene Zielgruppen richten. Es ist zudem auch möglich, die Lektionen nach Themen zu wählen und durchzuarbeiten.

Das Wissen wird in Lektionen in Textform vermittelt. Gegen Ende folgt ein Test, mit dem Nutzer ihren Lernerfolg überprüfen können.

Darüber hinaus finden mehrfach wöchentlich Webinare statt. Sie behandeln üblicherweise vor allem aktuelle Themen. So gibt es regelmäßig aktuelle Analysen oder XTB überträgt Live Trading.

Der Support von XTB wird vor allem in englischer Sprache geleistet. Nutzer sollten sich also darüber im Klaren sein, dass sie genügend Englischkenntnisse benötigen, um mit dem Service problemlos kommunizieren zu können.

Die Kontaktmöglichkeiten sind gut. Der Broker bietet verschiedene Telefonnummern an, die für unterschiedliche Themen zuständig sind. Außerdem können Kunden das Unternehmen auch per Mail erreichen. Offiziell ist zudem ein Live Chat vorhanden, dieser funktioniert in unserem XTB Test zudem problemlos.

Natürlich können Kunden und Interessierte sich auch selbstständig viele Fragen im Hilfe-Center beantworten. Hier wurden die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengetragen, sodass viele Nutzer hier schnelle Hilfen finden können.

CFD-Service – 79% verlieren Geld

Services und Zusatzleistungen sinnvolle Ergänzungen

XTB bietet für das Trading übliche Services an. So gehören natürlich Echtzeitkurse sowie ein Wirtschaftsrechner zum Angebot. Auch ist es möglich, auf den Plattformen einen Nachrichten-Stream zu nutzen. Auf diese Weise können Trader jederzeit auf dem neusten Stand bleiben.

Zudem veröffentlicht das Unternehmen täglich mehrere Marktkommentare und Analysen. Sie beschäftigen sich mit aktuellen Geschehnissen und geben Ausblicke, die Trader auf den Tag vorbereiten sollen. Dieser Dienst ist kostenfrei. Wer sich von der Qualität überzeugen möchte, kann die Nachrichten auch ohne Account lesen.

XTB beschränkt seine Serviceleistungen allerdings leider auch nach dem eingezahlten Kapital sowie der Trading-Aktivität der Kunden. Das bedeutet auch, dass Neukunden, die bei XTB noch nicht gehandelt haben, letztlich kaum von Zusatzservices profitieren können. Sie haben lediglich Zugang zu den Ausbildungsmaterialien.

Kunden, die 5 Lots gehandelt und mindestens 3.000 Euro auf ihrem Konto haben, wechseln hingegen in den Plus-Level. Dort erhalten sie auch Premium-Nachrichten sowie Kommentare und E-Mail-Benachrichtigungen. Außerdem bekommen sie Zugang zum XTB Traders Club. Dort werden Schulungen und Seminare von Tradern durchgeführt und Marktanalysen in Echtzeit erstellt.

Wer durch 25.000 Euro Kontoeinzahlung und 200 Lots in den VIP-Level aufsteigt, kann überdies Marktanalysen für Wunschinstrumente anfordern, direkten Kontakt zum Marktanalysten aufnehmen oder Eins-zu-eins Schulungen anfordern.

Services & Zusatzleistungen bei XTB

Erfahrungen mit XTB oft gut

In vielen Fällen verlaufen die XTB Erfahrungen sehr positiv. Die meisten Kundenbewertungen fallen auch dementsprechend aus. Viele Kunden schätzen vor allem die schnellen Ausführungen und halten den Kundenservice für sehr kompetent, zuverlässig und gut erreichbar.

Auch im Rahmen der xStation App ist ein Großteil der Kunden sehr zufrieden. Es gibt jedoch auch einige Nutzer, die sehr unzufrieden sind, sodass das Lager gespalten scheint. Insgesamt erhält die App bei Google Play vier von fünf Sternen.

Bei den Auszeichnungen kann das Unternehmen hingegen nicht überzeugen. Der Broker wirbt zwar in der Kategorie „Über Uns“ mit zahlreichen Auszeichnungen, allerdings sind diese vergleichsweise schlecht lesbar. Es offenbart sich dabei zudem, dass der Broker in den letzten Jahren keine namhaften Auszeichnungen gewinnen konnte. Es gibt zwar durchaus einige Preise aus den letzten Jahren wie:

  • Best CFD Broker in 2019 durch M&A Today
  • Best Islamic Forex Broker durch M&A Today
  • Best Crypto Broker 2018 des Good Money Guide

Es handelt sich dabei jedoch nicht um renommierte Tester. Der letzte Award mit Relevanz für deutsche Kunden dürfte der 1. Platz als bester Forex Broker durch die Euro am Sonntag 2013 gewesen sein.

Auch hier zeigt sich aber keine unabhängige Redaktion für das Ergebnis verantwortlich, sodass es natürlich nicht völlig objektiv ist und letztlich auch ein Anzeichen für eine aktive Kundschaft ist. Dies ist wiederum natürlich auch eine Art der Wertschätzung. Es ist dann allerdings nicht optimal, dass XTB diesen Erfolg in den Folgejahren nicht wiederholen konnte.

CFD-Service – 79% verlieren Geld

Das Demokonto von XTB

Natürlich bietet auch dieser CFD- und Forex-Broker die Möglichkeit an, kosten- und vor allem risikofreie XTB Erfahrungen im Rahmen eines Demokontos zu sammeln. Nutzer müssen sich dafür lediglich registrieren und erhalten dann Zugriff auf den Testaccount, in dem die Handelsbedingungen so genau wie möglich nachgestellt werden.

Letztlich müssen Nutzer natürlich dennoch beachten, dass Kurse und Ausführung im Vergleich zum Echtgeld-Account unterscheiden können. Auch wenn Kunden im Demokonto erfolgreich handeln konnten, sollten sie beim Trading mit Echtgeld das Risiko etwas senken, bis sie sich sicher genug fühlen, um es schrittweise zu erhöhen.

Auch wenn das Demokonto von XTB kein Geld kostet, ist es dennoch nicht ganz ohne Gegenleistung nutzbar. Kunden müssen diverse Kontaktdaten preisgeben und auch ihre Einwilligung erteilen, über diese seitens XTB kontaktiert zu werden. Letztlich zahlen sie also wie bei den meisten Brokern mit ihren Daten.

Etwas bedauerlich ist allerdings, dass Nutzer nicht direkt darüber informiert werden, welche Daten sie angeben müssen. Stattdessen wirkt es auf den ersten Blick so, als würde der Broker nur ihre E-Mail-Adresse fordern. Erst nachdem sie die Einwilligung zur Kontaktaufnahme gegeben haben, fragt der Broker noch mehr Daten wie Telefonnummer und Name ab. Das ist aus Broker-Sicht ein geschickter Kniff, letztlich wirkt dies jedoch nicht unbedingt vertrauenswürdig.

XTB Demokonto

Was macht XTB anders als die Konkurrenz?

Ein XTB Test zeigt letztlich, dass XTB nicht unbedingt ein einziges überzeugendes Alleinstellungsmerkmal hat, das Tradern die Entscheidung sehr leicht macht. Grundsätzlich bietet XTB ein gutes Gesamtpaket, das jedoch ohne größere Schwächen oder Stärken auskommt.

Etwas ungewöhnlich ist sicherlich die Lizenz der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF. Einige Anleger wird diese abschrecken. Die BaFin kommt als CFD-Regulierung jedoch nicht in Frage und Großbritannien ist durch den Brexit ebenfalls keine wirklich gute Anlaufstelle mehr für Broker, die CFD-Handel innerhalb der EU anbieten möchten.

Die Konflikte mit der polnischen Finanzaufsichtsbehörde, die XTB in der Vergangenheit hatte, sind zudem für vorsichtige Anleger ein weiteres Argument gegen das Unternehmen als Broker.

Positiv könnten viele Trader das Angebot sehen, nicht mit dem MT4 zu handeln, sondern stattdessen die xStation zu nutzen. XTB bietet damit als einer der wenigen Anbieter eine Alternative zum MetaTrader an und ist deswegen für alle Trader besonders interessant, die den MT4 nicht schätzen.

Zudem bietet XTB vergleichsweise häufig Webinare an, die sich zudem für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen eignen. Gerade in dieser Vielzahl ist dies keine Selbstverständlichkeit, sodass sich XTB hier gegen viele Konkurrenten behaupten kann. Es gibt jedoch auch noch einige andere Anbieter, die in diesem Bereich noch aktiver sind.

CFD-Service – 79% verlieren Geld

Wie einsteigerfreundlich ist XTB?

Viele Trader fragen sich, ob es klug ist, mit XTB Erfahrungen mit dem CFD-Trading zu sammeln. Der Broker erfüllt viele Anforderungen, die an einen einsteigerfreundlichen Broker gestellt werden können. So bietet das Unternehmen seine Dienste ohne Mindesteinzahlung an.

Wichtiger ist jedoch sicherlich das Mindesthandelsvolumen, da ein sinnvolles Risikomanagement die Höhe der Einzahlung bestimmen sollte. Dieses beginnt bei XTB bei 0.01 Lot, was ein üblicher Wert ist, letztlich eine sinnvolle Mindesteinzahlung jedoch eher in einem vierstelligen Bereich ansiedelt.

Kunden sollten zudem beachten, dass für Auszahlungen unter 200 Euro eine Gebühr anfällt. Auf diese Weise erhält der Mindesteinzahlungsbetrag von 0 Euro natürlich eine etwas unschöne Note. Trader müssen zehn Euro bezahlen, wenn sie Beträge unter 200 Euro auszahlen müssen, was prozentual und absolut recht hoch ist.

Lobenswert ist, dass Trader erst im Demokonto ausprobieren können, ob CFD- und Forex-Trading tatsächlich ein Finanzprodukt ist, das zu ihnen passt.

Ein weiterer Vorteil sind die Webinare, die der Broker anbietet. Sie sind in der Lage, nicht nur absoluten Einsteigern zu helfen, sondern sind überwiegend tagesaktuell. Auf diese Weise führen sie Einsteiger gut in die Denkweise von Analysten ein und sind auch in der Lage, auch fortgeschritteneren Usern neue Ideen und Informationen zu geben.

XTB Einsteiger

Wie gut ist XTB für Profis geeignet?

XTB ist grundsätzlich eher ein Broker, der sich nicht dezidiert an sehr ambitionierte Privatkunden, semi-professionelle Trader oder sogar Profis richtet, sondern eher Einsteiger und durchschnittliche Privatkunden als Zielgruppe hat.

Wer als Profi Erfahrungen mit XTB machen möchte, kann sich einen speziellen Account zulegen, der für professionelle Trader gedacht ist. Dies ist jedoch nur dann tatsächlich sinnvoll, wenn Tradern der Hebel im Standard-Account absolut nicht ausreicht. Im Gegenzug müssen Trader auf einige wichtige Elemente des Anlegerschutz verzichten, sodass es große Vorteile hat, im Privatkunden-Konto zu bleiben.

XTB ist grundsätzlich ein sehr günstiger Broker und auch die schnelle Orderausführung wird häufig von Kunden gelobt. Damit eignet er sich für viele professionelle Trader. Die xStation ist für Profis allerdings keine wesentliche Verbesserung zum MT4 und es gibt auch keine Möglichkeit, eigene Software zu nutzen. Deswegen könnten gerade Daytrader mit den technischen Möglichkeiten nicht völlig zufrieden sein.

Auch die Spreads und Kommissionen sind fair, bei Brokern für professionelle Kunden sind diese jedoch häufig noch einmal deutlich günstiger.

Egal ob sich ein Trader für das Konto für Profis oder Privatkunden entscheidet, hinsichtlich der Einlage sollte er vorsichtig sein. Für Privatkunden sind maximal 20.000 Euro über die polnische Einlagensicherung abgesichert, für professionelle Kunden gibt es keine zusätzliche Absicherung.

CFD-Service – 79% verlieren Geld

Fazit: XTB bietet gute Voraussetzungen für das Trading

XTB ist ein börsennotiertes Unternehmen, das seinen Ursprung in Polen hat. Dort wird der XTB Broker auch heute noch reguliert und lizenziert. Für Skepsis sorgt sicherlich der Umstand, dass die dortige KNF den Broker mit einer Millionen-Strafe belegt hat, weil Kundenorders nicht fair ausgeführt worden sein sollen. Das Unternehmen ficht diese Entscheidung allerdings an, hat die Führungspersonen zur Verantwortung gezogen und reagiert dementsprechend seriös auf die Vorwürfe.

Die Erfahrungen mit XTB werden bei den meisten Kundenberichten vor allem durch die schnelle Orderausführung und günstigen Spreads geprägt. Zudem bietet XTB eine sehr schöne Auswahl an Basiswerten, die im Bereich der Kryptowährungen außergewöhnlich umfangreich ist.

Außerdem sind die Spreads gerade bei häufig gehandelten Werten meist sehr günstig. Bei Indizes entfallen teilweise sogar die Übernachtgebühren. Viele der Services sind zudem kostenfrei erhältlich. So haben Kunden jederzeit Zugang zur Trading-Academy, Wirtschaftsnachrichten und einigen Analysen.

Trader können sich zwischen zwei Handelsplattformen entscheiden. Neben dem MT4 bietet XTB mit der Eigenentwicklung die eigene Software xStation 5. Kunden können sich zudem zwischen verschiedenen Geschäftsmodellen entscheiden und das Service-Level über Ein- und Auszahlungen bestimmen.

Lesen Sie hier einen weiteren seriösen XTB Erfahrungsbericht!

TESTERGEBNIS
96 / 100
Jetzt zu XTB CFD-Service - 79% verlieren Geld
Auch interessant
IQ Option Forex Trading
Was ist Forex – Der Devisenhandel mit Beispielen verständlich erklärt!
IQ Option Handelsplattform
Was ist ein Pip? – „Percetage in Point “ verständlich mit Definition erklärt!
IQ Option Accounts
Unterschied zwischen Forex und CFD – Beide Handelsarten im Trading Vergleich!
Forex Trading – Beim Devisenhandel Währungspaare weltweit traden!
IQ Option Handelsbedingungen
Forex Spread – Die Kosten und Gebühren im Forex Tradin unter der Lupe!

XTB im Detail

  • Konto ab:
    0€
  • Metatrader:
  • Brokereigene Software:
  • Trading App:
  • Weiterbildungsangebot:
Jetzt zu XTB CFD-Service - 79% verlieren Geld

Ratgeber

Demokonto